Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Impressum
Griechenland   •   Yachtcharter   •   Mitsegelreisen

Revierinformationen Griechenland

Segeln von Insel zu Insel über offenes tiefblaues Wasser, kleine Fischerhäfen mit urigen Tavernen und naturbelassene Ankerbuchten sind nicht nur das Klischeebild eines Segeltörns in Griechenland. Die Wirklichkeit ist sehr nahe. Wer allerdings auf jeder Insel eine Marina erwartet, wird enttäuscht sein. In Griechenland erwartet uns Segeln pur mit einem Schuss Abenteuerfeeling. Ankern in kleinen Fischerhäfen, oder Buchten wird zur täglichen Routine. Zu 90 Prozent wird „römisch katholisch“ geankert, also mit Buganker und Heckleinen zum Steg oder Ufer. Die Liegegebühren in den kommunalen Häfen liegen zwischen 5 bis 15 Euro, oder sind umsonst. Allerdings gibt es dafür auch keine Infrastruktur. Beim Törnplan immer berücksichtigen: Wo bekomme ich Wasser und Strom? Duschen werden in kleinen Hotels oder Pensionen angeboten. Unser Tipp sind die Inseln des Dodekanes: Beginnend mit Samos im Norden bis Rhodos im Süden und dicht vor der türkischen Küste, sind sie mit ihrer herben Schönheit ein noch relativ unberührtes Segelrevier und für viele das Beste vom Besten! Besonders auf den kleineren Inseln wie z.B. Kalymnos, Leros, Lipsi, Arki oder Phourni erleben Sie noch ein sehr ursprüngliches Griechenland.

Schwierigkeitsgrad
Meist mäßige Winde, kurze Distanzen im Schutze der Inseln, sowie wenige navigatorisch anspruchsvolle Stellen machen das Ionische Meer zum idealen Einsteigerrevier. Die Ägäis ist eher das Gegenstück zum Ionischen Meer, die Mannschaft sollte schon Erfahrungen besitzen. Im Sommer Starke Winde, Fallwinde, Kap- und Düseneffekte und größere Distanzen von Insel zu Insel fordern die Crew. Achtung: Meist gegen den Meltemi zurück!

Häfen & Ankerplätze

Marinas findet man in Griechenland eher selten. Einfache Fischerhäfen (ohne sanitäre Anlagen), oder Naturbuchten, sind üblich. Der Anker (Buganker mit Heckleine) kommt fast täglich zum Einsatz. Nicht immer bekommt man auf den Inseln Strom oder Wasser, noch seltener sind sanitäre Einrichtungen, Duschen. Gut bewährt hat sich das System „rent a room“. Mieten Sie sich ein Zimmer in einer kleinen Pension am Hafen und schicken Ihre gesamte Crew zum Duschen. Nicht mehr und nicht weniger. Der Preis muß ausgehandelt werden.  Manchmal wird der Übernachtungspreis (ca.€ 30,-/ 40,-) oder eine pauschale Duschgebühr € 5,00 pro Person angesetzt.

Pass/Führerscheine/Währung
Reisepass oder Personalausweis. Vom Skipper wird der Sportbootführerschein-See, SKS oder BR-Schein verlangt. Griechenland ist EU-Land und Sie bekommen fast überall mit Ihrer EC Karte Geld aus Bankomaten.

Reisezeit/Anreise

Im Ionischen Meer Mai bis September. Anreise mit dem Flugzeug bis Korfu, oder Preveza. Fährverbindungen von Italien nach Igoumenitsa (gegenüber Korfu).
Die Anreise per Flugzeug für einen Törn in der Ägäis kann nach Athen, Skiathos, Samos, Kos, oder Rhodos erfolgen. Es gibt auch ab/bis Athen gute Fährverbindungen ( fast ferries ). Wir beraten Sie gerne bei den Flügen und Transfers.

[ • Startseite ]   [ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]  


Mitsegeln- und Yachtcharter-Schlagworte sind Revierinformationen Griechenland, Charter, Dodekanes Segeln, Ägäis Wind, Segelwetter Griechenland, Meltemi Wind, Ionian Sea, Korfu, Lefkas, Athen, Lavrion, Poros, Samos, Kos Charter, Rhodos, Skiathos, Kos Marina., Startseite, Revierinfo.

Letzte Änderung: Mittwoch, 23.05.2012   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart